• Aus dem Leben eines modernen Missionars (Tawbuid-Projekt auf Mindoro – Teil 65): Emanuel wird Missionar

    Emanuel wird Missionar

    Adobe Stock - BillionPhotos.com

    … und erlebt Gottes heilende Kraft. Von John Holbrook

Montag, 04 Juli 2016 – 07:53 Uhr

Aus dem Leben eines modernen Missionars (Tawbuid-Projekt auf Mindoro – Teil 39): Nelia

Nelia

Adobe Stock - Ingo Bartussek

Ein verirrtes Schaf wird durch einen Traum nach Hause gerufen. Von John Holbrook

Filigrane Nebelschleier schwebten kurz vor der Dämmerung das graue Tal hinauf. Nelia saß schweigend da und betrachtete den friedlichen Anblick. Einen Moment lang lichtete sich der Nebel und sie konnte so etwas wie eine weiße Wand durch die Bäume in der Ferne sehen.

Als sie genauer hinschaute, sprach eine Stimme vom Himmel: »Nelia, diese Wand dort ist die Gemeinde Balangabong. Wie schade wäre es, wenn du nicht wieder zurückgehst!«

Schöne Erinnerungen wurden wach. Schon vor Jahren war sie von Balangabong weggezogen und war nicht mehr zur Gemeinde gegangen. Sie hatte in eine lokale Sekte eingeheiratet und war allmählich wieder in die alten Bräuche zurückgefallen. Doch im Innern sehnte sie sich danach, wieder als Christin zu leben.

Fast genauso schnell verwandelte sich ihre Freude jedoch in Trauer. Sie hatte so viel Böses getan. Jahrelang hatte sie Gott den Rücken gekehrt. »Es gibt keine Hoffnung«, klagte sie. »Ich bin zu weit gegangen.«

Dann sprach die Stimme wieder: »Nelia. Es ist nicht zu spät. Ich kann deine Sünden vergeben. Es wäre so schade, wenn du nicht wieder zurückkommst.« Als die Stimme verklungen war, wurde noch mal kurz die strahlend weiße Wand der Gemeinde Balangabong durch den Nebel sichtbar.

Plötzlich war Nelia hellwach. Es war ein Traum gewesen. Aber sie sehnte sich danach, zu Gott umzukehren! Als die Dorfhähne ihr Morgenständchen krähten, machte sich Nelia auf den Weg zum Missionarshaus und erzählte ihren Traum. »Ich möchte zurückkommen«, sagte sie. »Aber ich habe auch Angst. Bitte hilf mir, zu Gott zurückzufinden.«

Betet darum, dass Gott Nelia wieder in seine Gemeinde zieht und sie ihren Verwandten eine wirksame Zeugin sein kann.

Aus: Adventist Frontiers, March 2016

Adventist Frontiers ist eine Publikation von Adventist Frontier Missions (AFM).
AFM hat es sich zum Ziel gesetzt, einheimische Bewegungen ins Leben zu rufen, die Adventgemeinden in unerreichten Volksgruppen gründen.

JOHN HOLBROOK möchte das eingeborene Bergvolk der Tawbuid auf der philippinischen Insel Mindoro erreichen.

www.afmonline.org


Mehr auf HOFFNUNG WELTWEIT

Angriff aufs Tawbuid-Projekt: Briefe von Mephistos Lakaien
Wenn ein Missionar am Boden zerstört ist: Weiter so, mein Kämpfer!
Tawbuid-Projekt auf Mindoro: Campmeeting auf den Philippinen
Tawbuid-Projekt auf Mindoro: Endlich Heilung
Tawbuid-Projekt auf Mindoro: Mein Freund
Tawbuid-Projekt auf Mindoro: Träume und Visionen
Rechtfertigung und Heiligung entschlüsselt: Evolution oder Schöpfung?
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Unsere Datenschutzerklärung