• Ein Geschenk des Messias: Frieden statt Angst

    Frieden statt Angst

    Adobe Stock - Анастасия Стягайло

    Die Begegnung mit dem Göttlichen. Von Kai Mester

Montag, 13 April 2020 – 07:51 Uhr

Ein Sonnenuntergang in Skandinavien: Kopf hoch!

Kopf hoch!

Adobe Stock - Grigory Bruev

Ermutigung durch Naturphänomene. Von Ellen White

Vor einigen Jahren, als ich von Oslo in Norwegen nach Göteborg in Schweden reiste, durfte ich den herrlichsten Sonnenuntergang sehen, den ich je gesehen hatte. Die Sprache reicht nicht aus, um seine Schönheit zu beschreiben: Die letzten Strahlen der untergehenden Sonne – Silber und Gold, Violett, Gelb und Purpurrot – warfen ihre Pracht über den Himmel. Sie wurden immer heller und heller und leuchteten immer höher und höher in den Himmel hinauf, bis es so aussah, als stünden die Tore der Stadt Gottes offen und als strahlte die innere Herrlichkeit durch sie hindurch. Zwei Stunden lang erhellte dieser wunderbare Glanz den kalten Nordhimmel – ein Bild, das vom großen Meisterkünstler auf die sich wandelnde Himmels-Leinwand gemalt wurde. Es erschien wie Gottes Lächeln über allen irdischen Heimen, über felsigen Ebenen, zerklüfteten Bergen und über einsamen Wäldern, durch die unsere Reise ging.

Engel der Gnade schienen zu flüstern: »Schau nach oben! Diese Herrlichkeit ist nur ein Schimmer des Lichts, das von Gottes Thron strahlt. Lebe nicht nur für diese Welt! Schau nach oben, und erkenne im Glauben die Wohnungen der himmlischen Heimat.« Dieser Anblick war für mich wie der Bogen der Verheißung für Noah. So konnte ich die Zusicherung der unaufhörlichen Fürsorge Gottes begreifen und mich auf den Hafen der Ruhe freuen, der jeden treuen Mitarbeiter erwartet. Seitdem habe ich den Eindruck, dass Gott uns diesen Liebesbeweis schenkte, um uns Mut zu machen. Diesen schönen Anblick und den Trost und Frieden, den er brachte, werde ich niemals vergessen.

Als Gottes Kinder ist es unser Vorrecht, immer nach oben zu schauen und mit dem Glaubensauge unaufhörlich auf Jesus zu blicken. Während wir ihn beständig anschauen, durchflutet der Sonnenschein seiner Gegenwart die Kammern unseres Denkens. Jesu Licht im Seelentempel bringt Frieden. Die Seele ruht in Gott. Alle Verworrenheit und alle Ängste werden Jesus übergeben. Indem wir ihn fortwährend anschauen, wird sein Bild ins Herz eingeprägt und im täglichen Leben offenbart.

Aber wenn wir nach der Bekehrung wieder Weltlichkeit ins Herz lassen und sie als willkommenen Gast schätzen, dann verändert sich alles. Die Sicht auf Jesus wird verdeckt. Die Wahrnehmung seiner Reinheit, Güte und beispiellosen Liebe wird getrübt. Der Friede ist verschwunden. Die Seele ist ihm nicht mehr in einfachem, völligem Vertrauen hingegeben. Das ganze Christenleben erscheint ungewiss.

Meine lieben jungen Freunde, schaut immer auf Jesus! Nur so verliert ihr Gottes Ehre nie aus dem Auge. Jesus ist euer Licht, euer Leben, euer Friede und eure ewige Sicherheit. Indem ihr auf ihn schaut, werdet ihr verwandelt von Herrlichkeit zu Herrlichkeit – von Charakter zu Charakter.

»Wenn dein Auge lauter ist, so wird dein ganzer Leib licht sein. Wenn aber dein Auge böse ist, so wird dein ganzer Leib finster sein.« »Sieh nun zu, daß das Licht, welches in dir ist, nicht Finsternis ist. Wenn nun dein ganzer Leib licht ist und keinen finsteren Teil hat, so wird er ganz licht sein, wie wenn die Lampe mit ihrem Strahle dich erleuchtete.« (Matthäus 6,22-23 Lut1984, Lukas 11,35–36 Elb1905). In IHM ist gar keine Finsternis.

Wenn die Seele durch Gottes Geist erleuchtet ist, wird die ganze Wesensart emporgehoben und die mentalen Fähigkeiten werden erweitert. Selbstlose Liebe erscheint in guten Werken für andere. Durch ihre Anziehungskraft werden sie in die strahlende Schönheit der Herrlichkeit Jesu eingeladen.

Aus: The Youth Instructor, 23. Oktober 1902


Mehr auf HOFFNUNG WELTWEIT

Gebet um Vergebung und Hilfe: Die nötige Wende
Die Quadratur des Kreises: Wie kleidet sich ein Christ?
Eine Frage der Nachfolge: Tiere oder Lamm?
Das unveränderliche Gesetz: Christus, des Gesetzes Ende?
Beginn des Sabbats: Hier sind wir !
Wenn Jesus sprach …: Der Ton macht die Musik
Die wichtigste Botschaft: Das Evangelium macht gesund!
Kandidat fürs ewige Leben: Wach auf!
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Unsere Datenschutzerklärung