Ein Gedicht: Anbetung im Gottesdienst

Du sitzt da und denkst über Gottes Güte, Seine Liebe und Seine Allmacht nach … Von Monika Graser

Dir wird klar, wie heilig Gott ist und du fühlst dich bei Ihm geborgen und zu Ihm hingezogen. Er ist so sanft, so einfühlsam, so gerecht und hat dir viel zu sagen. Du weißt, dass Er weder im Sturm, noch im Erdbeben, noch im Feuer zu dir spricht, sondern durch Seinen Heiligen Geist als leise Stimme zu deinem Herzen. Du möchtest diese Zeit genießen und kein Wort von ihm verpassen.

Genau so ist es mir gegangen, als ich dieses Gedicht verfasste. Ich verglich mein/unser Verhalten zwischen, teilweise während und vor allem nach dem Gottesdienst mit Seinem reinen, heiligen Wesen. Was für eine Diskrepanz. Aus diesem schmerzlichen Bewusstsein ist dieses Gedicht entstanden. Es hat mein Herz berührt. Möge es auch dein Herz berühren und dich ermutigen Gott zu fragen, wie du dich in Seinem Hause verhalten solltest.

Gott segne dich!

Sehen Sie auf bibelstream.org

===

Videomaterial: VideoBlocks.com

Musik in diesem Video:

Titel: An Ode To History
Künstler: Jody Jenkins
Album: Edge Of Silence 3253
Verlag: Audio Network Limited

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

DeutschNederlandsEnglishFrançaisEspañolPortuguêsItalianoRomânăČeština‎РусскийTürkçeفارسی简体中文አማርኛالعربيةעִבְרִית