In einem Wirrwarr von Meinungen: Schutz vor Täuschung

In einem Wirrwarr von Meinungen: Schutz vor Täuschung
Adobe Stock - BillionPhotos.com

Gottes Wort, Geist und Weissagung als Anker der Stabilität. Von Ellen White

Die Erkenntnisse, die wir nach dem Verstreichen des Termins im Jahr 1844 gewonnen haben, sind heute genauso strapazierfähig und solide wie damals, als der HERR uns diese Erkenntnisse als Antwort auf unsere inständigen Gebete schenkte. Die Visionen, die der HERR mir gegeben hat, sind so aufschlussreich, dass kein Zweifel besteht: Es ist genau so, wie wir es damals erkannt haben. Der Heilige Geist bewies es. Gott sandte wertvolles Licht, sodass die Hauptpunkte unseres heutigen Glaubens sich herausbilden konnten. Diese Erkenntnisse muss man sich einfach immer vor Augen halten. Statt lauwarm an die Sache heranzugehen, weder kalt noch heiß, dürfen wir im Glauben wachsen und Gott immer stärker vertrauen. Statt uns mit dem Status quo zufriedenzugeben, dürfen wir Schritt für Schritt zu immer klarerer Erkenntnis gelangen.

Der HERR wird Großes für uns tun, wenn wir nach Gerechtigkeit hungern und dürsten. Wir sind vom Messias teuer erkauft und gehören jetzt Jesus. Wenn wir uns hingebungsvoll seiner Sache widmen, können wir die Lügen und Täuschungen aus den Köpfen derer verbannen, die ihre Erkenntnis bis jetzt nicht umsetzen. Denn wir sind dann von diesen Irrtümern frei. Die Bibel allein macht uns vor ihnen sicher. Es ist mir ein großes Anliegen, dass wir im Glauben fest gegründet sind und die Erkenntnisse unserer Frühgeschichte tief verinnerlicht haben. Damals wollte man uns von allen möglichen Irrtümern überzeugen. Geistliche und Doktoren brachten ständig neue Lehren. Doch immer wenn wir unter viel Gebet die Schriften studierten, führte uns der Heilige Geist zur richtigen Erkenntnis. Manchmal gingen beim Bibelstudium ganze Nächte drauf, in denen wir Gott verzweifelt um Orientierung baten. Gruppen hingebungsvoller Männer und Frauen kamen zu diesem Zweck zusammen. Wenn dann Gottes Kraft über mich kam, konnte ich plötzlich deutlich formulieren, was wahr und was falsch war.

Als unsere Glaubenspunkte sich so herausbildeten, spürten wir ein festes Fundament unter unseren Füßen. So wie der Heilige Geist uns führte, nahmen wir einen Punkt nach dem anderen an. Ich erhielt Visionen, in denen mir vieles erklärt wurde. So anschaulich sah ich himmlische Dinge und das Heiligtum, dass die Lichtstrahlen deutlich auf uns schienen.

Alle diese Erkenntnisse habe ich für die Nachwelt aufgeschrieben. Der HERR wird immer zu seinem Wort stehen. Auch wenn Menschen Pläne schmieden und der Feind Herzen uneinsichtig machen will, werden doch alle, die glauben, dass der HERR durch Schwester White gesprochen und ihr eine Botschaft gegeben hat, vor den vielen Täuschungen sicher sein, die in diesen letzten Tagen um sich greifen werden.

Manuscript 8, 319-320

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

DeutschNederlandsEnglishFrançaisEspañolPortuguêsItalianoRomânăČeština‎РусскийTürkçeفارسی简体中文አማርኛالعربيةעִבְרִית