Staub, Schlaf und Auferstehung: Was sagt die Bibel über den Tod?

Staub, Schlaf und Auferstehung: Was sagt die Bibel über den Tod?
Adobe Stock - azur13

Griechische Brille ab und hebräische Brille auf. Dieses Menschenbild ist den abrahamitischen Religionen verloren gegangen. Von Daniel Knauft und Kai Mester

Lesezeit: 1½ Minuten

»Denn des Menschen Geist muss davon, und er muss wieder zu Erde werden; dann sind verloren alle seine Pläne.« (Psalm 146,4) »Ja, sie sterben und werden zu Staub, wenn du ihnen den Lebensatem nimmst.« (Psalm 104,29 Hoffnung für alle) »Denn was ist euer Leben? Es ist doch nur ein Dunst, der eine kleine Zeit sichtbar ist; danach aber verschwindet er.« (Jakobus 4,14)

»Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen, bis du wieder zurückkehrst zum Erdboden; denn von ihm bist du genommen. Denn du bist Staub, und zum Staub wirst du wieder zurückkehren!« (1. Mose 3,19)

Hier wird keine Seele erwähnt, die sich zum Himmel aufschwingt. Eine unsterbliche Seele ist der Bibel fremd. »Ein Mann aber stirbt und liegt da; und ein Mensch verscheidet, und wo ist er dann? Das Wasser verrinnt aus dem Meer, und der Fluss trocknet aus und versiegt; so legt der Mensch sich hin und steht nicht wieder auf. Bis der Himmel nicht mehr ist, erwacht er nicht und wird nicht aufgeweckt aus seinem Schlaf. Dass du mich doch im Scheol verstecktest, mich verbärgest, bis dein Zorn sich abwendete, mir ein Ziel setztest und dann meiner gedächtest!« (Hiob 14,10-13 Elberfelder)

Das hebräische Wort ( שאול Scheol) bedeutet Grab oder Totenreich.

Der Tod – ein Schlaf

»Und viele von denen, die im Staub der Erde schlafen, werden aufwachen; die einen zum ewigen Leben, die anderen zur ewigen Schmach und Schande.« (Daniel 12,2)

»Und die Gräber öffneten sich, und viele Leiber der entschlafenen Heiligen wurden auferweckt und gingen aus den Gräbern hervor nach seiner Auferstehung und kamen in die heilige Stadt und erschienen vielen.« (Matthäus 27,52-53)

»Danach sagte er zu ihnen: Unser Freund Lazarus ist eingeschlafen; aber ich gehe hin, um ihn aufzuwecken. Da sprachen seine Jünger: Herr, wenn er eingeschlafen ist, so wird er gesund werden! Jesus aber hatte von seinem Tod geredet; sie dagegen meinten, er rede vom natürlichen Schlaf. « (Johannes 11,11)

Lies weiter!

Die ganze Sonderausgabe als PDF!
Oder als Printausgabe bestellen: www.mha-mission.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

DeutschNederlandsEnglishFrançaisEspañolPortuguêsItalianoRomânăČeština‎РусскийTürkçeفارسی简体中文አማርኛالعربيةעִבְרִית