Verwurzelt im Geist der Erzväter: Lichtträger nachhaltig ausbilden

Verwurzelt im Geist der Erzväter: Lichtträger nachhaltig ausbilden
Adobe Stock - Sergey Nivens

Geradlinigkeit und Selbstlosigkeit als stärkster Einfluss in der Welt. Von Ellen White

Brüder! Wenn Ungläubige euren Glauben würdigen sollen, dann würdigt ihn am besten erst mal durch die entsprechenden Werke selbst. Eine enge Verbindung mit Gott und ein geradliniges Befolgen biblischer Lehre trotz Schwierigkeiten und weltlichem Druck kann die Herzen deiner Kinder für das richtige Denken aufschließen, sodass sie mit dir gemeinsam erfolgreich und auf Dauer als Werkzeuge in Gottes Hand arbeiten werden …

»Israel-Patriotismus« als Gegengift für Sünde

Ich rufe alle überzeugten Lichtträger und Vorbilder für die Herde auf: Trennt euch von aller Sünde! Nutzt den kleinen Rest an Zeit, der euch noch bleibt! Haltet ihr euch wirklich an Gott so fest, weiht ihr euch tatsächlich seinem Dienst so, dass euer Glaube euch in der schlimmsten Verfolgung nicht im Stich lassen wird? Nur wenn du Gott von Herzen liebst, kannst du in den kommenden Prüfungen bestehen. Selbstverleugnung und das Kreuz erwarten dich. Wirst du es auf dich nehmen? Keiner von uns braucht sich einzubilden, dass sich ein aufopfernder, »patriotischer« Geist von Jetzt auf Gleich entwickelt, weil er plötzlich erforderlich ist. Nein. Dieser Geist entwickelt sich im Alltag und durchdringt Denken und Herzen unserer Kinder nur durch Erklären und Vorleben. Die Mütter in »Israel« mögen zwar selbst nicht an der Front kämpfen, aber sie können Frontkämpfer erziehen, die sich die komplette Waffenrüstung anziehen und mannhaft in den Schlachten des HERRN kämpfen werden …

Stählung in Feuerprobe

»Und weil die Ungerechtigkeit überhand nehmen wird, wird die Liebe in vielen erkalten.« (Matthäus 24,12) Die ganze Atmosphäre ist von Sünde verunreinigt. Bald wird Gottes Volk durch feurige Prüfungen auf die Probe gestellt, und die meisten, die jetzt echt und hochwertig zu sein scheinen, werden sich als unedles Metall herausstellen. Anstatt sich von Widerstand, Drohungen und Beschimpfungen stärken und bestätigen zu lassen, werden sie sich feige auf die Seite der Gegner stellen. Die Verheißung lautet: »Wer mich ehrt, den will ich auch ehren.« (1. Samuel 2,30) Sollten wir Gottes Gesetz weniger genau befolgen, nur weil die Welt versucht, es außer Kraft zu setzen?

Prinzipientreue unter krassen Umständen durch Kälte-Wandlung

Gottes Gerichte erkennt man jetzt an all den Stürmen, Überschwemmungen, Unwettern, Erdbeben und Gefahren zu Wasser und zu Land. Der große ICH BIN spricht zu denen, die sein Gesetz außer Kraft setzen. Wer kann Gottes Zorn standhalten, wenn er sich über die Erde ergießt? Jetzt ist es an der Zeit, dass Gottes Volk Prinzipientreue beweist. Wenn der Glaube Jesu am meisten verachtet wird, sein Recht am meisten gebrochen, dann darf unser Feuer am wärmsten, unser Mut und unsere Entschlossenheit am radikalsten sein. Für Recht und Wahrheit einzustehen, wenn uns die Mehrheit verlässt, die Schlachten des HERRN zu schlagen, wenn es nur wenige Helden gibt – daran wird sich unser Schicksal entscheiden. Zu dieser Zeit werden wir uns Wärme aus der Kälte anderer holen, Mut aus ihrer Feigheit und Treue aus ihrem Verrat. Denn die Nation wird sich auf die Seite des großen Rebellenführers stellen.

Testimonies 5, 134–136

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

العربية简体中文Čeština‎NederlandsEnglishFrançaisDeutschעִבְרִיתItalianoفارسیPortuguêsRomânăРусскийEspañolTürkçe