Hunderte Häftlinge in Äthiopien berührt vom Evangelium: Wunder im Gefängnis

Hunderte Häftlinge in Äthiopien berührt vom Evangelium: Wunder im Gefängnis

Ganze Gemeinden entstehen hinter den Mauern. Von Pastor Tadesse Adugna

Lesezeit: 2 Minuten

Der Ostäthiopische Verband gehört zur Zentralafrikanischen Division der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Äthiopien liegt am Horn von Afrika mit über 110 Millionen Einwohnern; die Adventisten stellen dort mit etwa 230.000 Mitglieder eine Minderheit dar.
Die Gefängnisarbeit ist gegenwärtig eines der erfolgreichsten Missionsfelder in dieser Union.

Josef findet Hoffnung

Bruder Josef war seit 13 Jahren in einem Gefängnis. Er war bekannt für sein aggressives Verhalten. Deshalb wurde er in Ketten gelegt. Auch wenn er mehrmals versuchte, Selbstmord zu begehen, gelang es ihm nicht, sich das Leben zu nehmen. Josef zog sich aufgrund seiner missglückten Versuche sowohl körperliche als auch psychische Schäden zu.
Eines Tages bemerkte Josef, dass einer der Gefangenen in zwei Büchern von der amerikanischen Autorin Ellen White las:
Sieg der Liebe (Desire of Ages)
Vom Schatten zum Licht (Great Controversy)
Josef zeigte Interesse und begann zu lesen. Da merkte er, dass er die Bücher nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Mit der Hand abgeschrieben

Glücklicherweise (oder leider?) würde der Besitzer dieser Bücher nach drei Monaten das Gefängnis verlassen. Das war keine gute Nachricht für Josef. Er wollte sich die Chance, die Bücher weiter zu lesen und in der Hand zu halten, nicht entgehen lassen. Deshalb beschloss er, diese dicken Bücher mit seiner eigenen Handschrift zu kopieren.

Das Leben änderte sich!

Als Josef weiter in den Büchern las, bemerkten die Wärter, dass sich sein Verhalten änderte. Sie beschlossen, die Ketten von seinen Händen zu entfernen. Obwohl er in der dunkelsten Gefängniszelle saß, benutzte Gott das Buch Sieg der Liebe, um tief in seinem Herzen ein Licht anzuzünden.
Bald gingen die Polizeibeamten noch einen Schritt weiter und verlegten ihn in eine bessere Zelle, weil sie immer mehr Veränderungen bei ihm sahen.
Als Josef von der Samariterin las, auf die Jesus am Brunnen gewartet hatte, brachte der Heilige Geist sein Herz zum Schmelzen. Er übergab sein Leben Jesus.

Besuch

Pastor Sintayehu von der Adventgemeinde Biheretsige und sein Team erfuhren von Josef und besuchten ihn. Sie wurden ermutigt, die Gefangenen weiterhin zu besuchen, zu unterrichten und für sie zu beten. Weitere Bücher wurden gespendet:
Insgesamt 550 Bücher und 3800 Traktate wurden zum Gefängnis gebracht.

Früchte

In kurz: Es gibt inzwischen über 460 Gefangene in diesem Gefängnis, die mehr als bereit sind, sich Bibelkreisen und sogar der Gemeinde anzuschließen. Gott sei gepriesen!
Aus mehreren Gefängnissen wird inzwischen von Taufen berichtet.

 

Hier eine weitere großartige Nachricht! Die Gefängnisverwaltung hat die Erlaubnis erteilt zum Bau von fünf Adventgemeinden für die Gefangenen, und zwar in verschiedenen Sektionen desselben Gefängniskomplexes.
Geschätzte Kosten für eine provisorische Kapelle 7.250 €. Gesamtbetrag 36.250 €.
Lasst uns alle Hand in Hand zusammenarbeiten, um diese Kapellen für die Gefangenen zu errichten. Der Segen liegt greifbar nahe!

Kontakt

Pastor Tadese Adugna
Vorsteher des Ostäthiopischen Verbandes und
Stellv. Vorsitzender von L’ESPERANCE Ethiopia
+251 911 896165
tadebrighthope@yahoo.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

DeutschNederlandsEnglishFrançaisEspañolPortuguêsItalianoRomânăČeština‎РусскийTürkçeفارسی简体中文አማርኛالعربيةעִבְרִית